Singapur

Nachdem wir gestern spät am Abend in Singapur angekommen sind und freundlich von unserem Gastgeber empfangen wurden, ging es heute Morgen recht abenteurlich mit der Such nach einem Frühstück los. Es hat nicht lange gedauert bis Ursel einen Kaffeestand entdeckt hatte. Der Kaffee zum mitnehmen sah dann aber doch etwas anders aus als gewohnt:

IMG_9338

That’s not a coffee infusion but a normal coffee to go in Singapore.

Währenddessen habe ich mich mit dem Nahrungsangebot befasst und mich nicht so ganz zwischen Suppe mit Schweineleber, -innereien oder Fischkopf entscheiden können. Hm, wir haben dann ein paar Häuser weiter zum Glück einen Bäcker gefunden – einen chinesischen natürlich. Dort haben wir dann erstmal ein paar Knödel („Dumplings“) und eine Art Gemüsekuchen bestellt:

IMG_9336

Luckily we found some dumplings and a veggie cake for breakfast so I didn’t have to choose between soup with pig liver, intestines, or fish head.

Das sieht doch schon besser aus.

Nachdem wir die Gegend um unser Haus etwas näher betrachtet hatten, ging’s in die Stadt. Zuerst in’s arabische Viertel, wo es tolle Moscheen zu bestaunen gab:

IMG_9371

We went to explore the city. After we had a look at the area where we stayed, we headed to the arabian quarter. There we saw nice mosques.

Gleich nebenan ist Little India, das indische Viertel. Dort gibt es lauter Obst-und Gemüsehandler, Stände mit Blumenkränzen und bunte Häuser:

IMG_9405

After that we went to Little India, with it’s colorful houses.

Und natürlich findet man dort auch beeindruckende Hindutempel:

IMG_9402

Of course they also had some hindu temples.

Weiter ging es nach Chinatown. Da gerade der Beginn des chinesischen Neujahres gefeiert wird, ist Chinatown mit bunten Lampions geschmückt:

IMG_9417

In Chinatown they had all these nice lampions because of the chinese new year celebrations.

Auch hier durfte ein religiöser Bau nicht fehlen:

IMG_9430

And of course they had temples as well.

Wie man sieht kann in Singapur in kürzester Zeit in verschiedene Kulturen eintauchen.

Es ist kein Widerspruch dass sich diese alten Kulturen inmitten einer hochmodernen Stadt entfalten. An manchen Stellen denkt man, man ist ein einem Science-Fiction Film:

IMG_9356

Despite all these old cultures, Singapore is very modern and in some places looks like in a science fiction movie.

Besonders schön zur Geltung kommt die extravagante Architektur Singapur’s jedoch in der Dunkelheit:

IMG_9492_3_4_fused

Especially at night, the extravagant architecture shines.

Die Innenstadt steckt voller Hochhäuser, deren Lichter Nachts die Stadt erhellen:

IMG_9501_2_3_tonemapped

The downtown core is full of impressive highrises that light up the city at night.

Und auch in Chinatown herrscht am Abend eine ganz besondere Stimmung:

IMG_9520

And also Chinatown had a very special vibe in the night. It was a long day!

Ein langer Tag!

Das geht:

  • – Motivationslücke –

Das geht nicht:

  • – Motivationslücke –
Advertisements

2 responses to “Singapur

  • Werner Wiedemann

    Gibts das auch – Motivationslücke? Ich wußte nicht dass Singapur so interessant ist. Papa

    • Achim

      Da kannste mal sehen! Ich würde sagen Singapur ist ein ideales Land um einen „sanften Einstieg“ in Asien zu bekommen. Und besonders toll ist natürlich dass man hier so viele Kulturen auf so kleinem Raum kennenlernen kann. Auch wenn hier nicht jeder perfekt Englisch spricht (es gibt offiziell vier Landessprachen und Englisch ist nur eine davon), kommt man doch sehr gut zurecht. Und die Leute sind alle sehr nett und hilfsbereit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: