Tschüss, ihr Früchtchen

Eine tolle Sache in Hawaii ist, dass es überall frische Tropenfrüchte gibt. Besonders auf Maui und Big Island gab es immer wieder Obststände am Straßenrand die unter anderem Orangen, Papaya und Maracuja („Lilikoi“ auf hawaiianisch) verkauft haben. Eine barfüßige Hippie-Dame auf einer Öko Farm hat uns eine tolle Methode gezeigt wie man Papaya mit Maracuja genießen kann. Man nehme zwei bis vier Maracujas per Papaya:

IMG_1109

We learned a nice way of eating papaya with passion fruit („lilikoi“) on Maui: Take two to four passion fruits per papaya

Dann schneidet man die Papaya in zwei Hälften:

IMG_1108

Slice up the papaya first

Man entkernt die Papaya mit einem Esslöffel und schneidet die Maracujas auf:

IMG_1113

Remove the kernels from the papaya, then slice up the passion fruits

Anschließend wird der Inhalt der Maracujas in die Papaya gefüllt, dort wo vorher die Papayakerne waren:

IMG_1116

Now, with a spoon, fill the kernels of the passion fruit into the papaya. Then eat the goodness with a table spoon. Makes for a very yummy breakfast!

Nun isst man das Ganze mit einem Esslöffel, ähnlich wie man eine Kiwi mit einem Löffel isst. Das schmeckt super lecker und ist ein tolles Frühstück!

Heute Abend geht’s auf nach Neuseeland. Dort gibt es vermutlich keine frischen Papayas und Maracujas. Tschüss ihr Früchtchen, wir haben euch sehr genossen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: