Monatsarchiv: März 2014

Bildung

Wenn man in Vancouver die öffentlichen Verkehrsmittel benutzt fällt einem schnell auf dass dort unglaublich viel Werbung für Bildungseinrichtungen gemacht wird:

IMG_0583

In den SkyTrain Stationen hängen massenweise Plakate von Universitäten und Colleges:

IMG_0588

In den zwei Stationen die ich auf meinem Arbeitsweg passiere, sind mind. sechs verschiedene Einrichtungen mit großen Plakaten präsent.

IMG_0589

Erst denkt man dass die Kanadier mehr Wert auf Bildung legen als die Deutschen. Aber ein Grund für die großen Kampagnen dürfte die Tatsache sein dass Bildung in Kanada nicht ganz billig ist. Ein Studium kostet in der Regel mehrere zehntausend Dollar und viele Studenten haben erstmal einen großen Schuldenberg wenn sie mit dem Studium fertig sind. Dagegen scheint die Debatte um 500 EUR Studiengebühr pro Semester fast lachhaft.

IMG_0590

Wenn wir Leuten hier erzählen dass ein Studium in Deutschland nichts kostet sind sie immer ganz entsetzt. Es ist schon interessant wie man scheinbar Selbstverständliches neu schätzen lernt wenn man es nicht mehr hat. Freie Bildung ist eine tolle Sache!


Storm Crow Tavern

Vor geraumer Zeit sind wir mit Freunden über den Commercial Drive geschlendert. Als wir an der Storm Crow Tavern vorbeikamen sagten sie „diese Kneipe würde euch gefallen“. Also haben wir das mal ausprobiert und haben uns dort mit ihnen getroffen. Sehr nette Atmosphäre und erfrischend wenige Hipster:

IMG_0581

An der Wand hängen überall Drachenfiguren sowie Star Trek und Star Wars Szenen. Sehr nett. Die ganze Bar wird ihrem Namen gerecht und verbreitet tatsächlich ein wenig Tavernengefühl. Sogar die Speisekarte ist aufgemacht wie ein Rollenspielbuch:

IMG_0579

Darinnen befinden sich Gerichte wie „Chips and Salsa of Doom“, „Hark! A Hummus!“ oder „Elvish Veggie Burger Supreme“:

IMG_0580

Sehr kreativ und liebevoll. Das Essen an sich war dann eher durchschnittlich.

Auch sehr einfallsreich sind die „Random Shots“. Dabei nimmt man einen, für Rollenspiele typischen, 20-seitigen Würfel und würfelt damit. Aus einer Liste von 20 Shots bekommt man dann je nach gewürfelter Zahl serviert. Prost!

Obendrauf gibt es dort allerlei Spiele die man mit an den Tisch nehmen und in froher Runde spielen kann. Eine tolle und, für Vancouver, sehr untypische Kneipe. Sehr empfehlenswert für langhaarige Europäer mit Heimweh.


Cypress Mountain

Gestern waren wir mit ein paar Arbeitskollegen auf dem Cypress Mountain zum Snowboarden. Cypress Mountain befindet sich in West Vancouver und war Teil der Olympischen Spiele 2010:

IMG_0607

Dementsprechend gibt es dort auch eine große Fülle an grandiosen Terrainparks. Für Snowboarder also sehr zu empfehlen.

Obwohl es in Vancouver schon ziemliche Frühlingstemperaturen hat, war auf dem Berg noch genug Schnee:

IMG_0619

Neben tollen Pisten bekommt man auf Cypress Mountain auch eine grandiose Aussicht auf Vancouver, das Meer und den Howe Sound. Besonders schön bei Sonnenuntergang:

IMG_0629

Unterm Strich lässt sich sagen dass Cypress Mountain besonders für Snowboarder ein sehr attraktives Skigebiet ist. Anreisen sollte man jedoch mit dem Auto denn der Shuttle Bus kostet mit $23 schon fast die Hälfte der Liftkarte.


Happy Pi Day!

Heute ist Pi Day. An diesem Tag wird unter Mathematikern und Nerds die Kreiszahl Pi gefeiert. Warum ausgerechnet am 14. März erschließt sich mit dem amerikanischen Datumsformat „03/14“ – es ähnelt visuell dem Anfang der Zahl Pi: 3,14. Einer meiner Arbeitskollegen ist Mathematiker und Nerd und hat deshalb Apple Pies für alle spendiert:

IMG_0600

Der/die/das(?) Pie ist, wie man sehen kann, ein Stück gefüllter Teig. Die Füllung kann süß oder auch herzhaft sein.

Kollegen aus meinem Team haben auch an den Pi Day gedacht und Raspberry Peach Pie von exzellenter Qualität besorgt:

IMG_0596

Wer hätte gedacht dass arbeiten mit Nerds so schmackhaft sein kann? 🙂


Capilano River Canyon

Neulich hab ich die Wandersaison eröffnet und bin vom Meer zum Capilano River Canyon gewandert. Los gehts in einem netten Beach-Park in North Vancouver, mit schönem Blick auf die Lions Gate Bridge.

DPP_000206

Auch noch hübsch ist der Willkommens-Totempfahl.

DPP_000208

Danach geht es leider erstmal an der Straße lang durch North Vancouver. Bis man in so einer Art Grünstreifen landet, ähnlich wie an der Dreisam entlang. Nach zwei/drei Kilometern hat man die Stadt dann hinter sich gelassen und geht durch den Urwald der hier, egal zu welcher Jahreszeit, ziemlich grün ist.

DPP_000221

Nach einer Weile gelangt man dann in den Capilan River Canyon Park. Entlang meiner Route gab es immer wieder schöne Aussichten in den Canyon.

DPP_000251

Das einzigst doofe ist dass der schöne Canyon recht abrupt endet weil ein Staudamm kommt.

DPP_000238

Das aufgestaute Wasser ist unser Trinkwasser. Daher recht nützlich aber hübsch ist halt anderst.


Frittiertes in der Mädchenschachtel

Ist das eine Geschenkbox von Victoria’s Secret? Nein, es sind Krispy Kremes:

IMG_0513

Was aussieht als wäre es nur für Mädchen, ist auch für Jungs geeignet. In der Schachtel befinden sich Krispy Kreme Doughnuts. Das ist eine besondere Form von Doughnuts die irgendwie einmal mehr in Fett gebadet und eine zusätzliche Ladung Zucker bekommen haben oder so ähnlich. Auf jeden Fall alles ziemlich rosa:

IMG_0512

Meine Arbeitskollegen waren entzückt als die Schachteln eines Morgens im Pausenraum standen. Einer meinte: „wenn du einen davon isst, bist du den ganzen Tag auf einem Zucker Hoch!“ – und hat sich gleich zwei geschnappt.